Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Schön, dass du vorbeischaust.

Wir sind die Evangelische Stadtmission Arheilgen – eine eigenständige Gemeinde innerhalb der Evangelischen Kirche.

Neben vielen Angeboten für Kinder und Jugendliche findest du bei uns Alltagspausen für Frauen, Aktionen für Männer und kleine, persönliche Gruppen aller Altersgruppen zum gemeinsamen Bibellesen. Sonntags um 10 Uhr feiern wir Gottesdienst. Dieser ist das Herzstück unseres Gemeindelebens.

Wir glauben, dass Gott jeden einzelnen Menschen unendlich liebt – also auch dich! Er sehnt sich nach einer ganz persönlichen Beziehung mit dir. Das treibt uns an, eine ganz persönliche Gemeinde zu sein, in der du Gemeinschaft erleben, Jesus finden und Nachfolge leben kannst.

Schau dich um und komm gerne vorbei! Wir freuen uns auf dich!

 

Die Stadtmission Darmstadt-Arheilgen ist auf der Suche nach einem/einer leitenden Pastor/in so bald wie möglich. Die Gemeinde mit ca. 110 Gottesdienstbesuchern hat einen Schwerpunkt auf jungen Familien.

Wer rastet, der rostet. Das gilt für uns Menschen genauso wie für unsere Fahrräder. Da hilft vor allem, den Winterrost der Fahrräder zu entfernen und sie wieder startklar zu machen, um selbst auch wieder mehr Bewegung zu bekommen. In geselliger Männerrunde haben wir dafür auch dieses Jahr wieder gemeinsam eigene und andere Fahrräder für den ersten Frühlingsausflug fit gemacht.

Die einen haben Bremsen und Schaltung nachgezogen und perfekt eingestellt, die anderen haben kleine und größere Verschleißteile getauscht und hier und da wurden die Räder auch blitzeblank geputzt. Mit vielen tollen Ideen und jeder Menge Spezialwerkzeug konnten wir fast alle Aufgaben und Probleme angehen und lösen. Bei Pizza und leckerer Suppe haben wir uns mit einem kurzen Impuls dann abschließend noch vor Augen geführt, welche Dinge in unserem Leben vielleicht verschlissen oder kaputt sind und was dort helfen kann, eigene Aufgaben und eigene Probleme anzugehen und hoffentlich zu lösen: Spezialwerkzeuge? Mitmenschen mit Erfahrungen und guten Ideen? Gott?

Das Weihnachtsmusical in der Stadtmission Arheilgen erzeugte im Gottesdienst am Heiligen Abend eine faszinierende Atmosphäre und begeisterte sowohl Besucher als auch Akteure.

Bei der Handlung, die auf einer Vorlage von Charles Dickens basierte, ging es um Veränderung, um Umkehr oder besser gesagt um eine Kehrtwende. Vom Geiz zur Barmherzigkeit.

Begleitet wurde die eindrückliche Szenerie von einem Projektchor. Ein gelungener Auftritt aller Akteure, der mit viel Applaus belohnt wurde und sicher viel Gesprächsstoff für den Heiligen Abend lieferte.

Das Weihnachtsmusical kann auf YouTube angeschaut werden.

Auf eine tolle Initiative von Claus-Peter hin, der den Abend und das Menü komplett plante, trafen sich Profis und solche, die es einmal werden wollen zum gemeinsamen Kochen. Auf dem Programm stand ein herausforderndes 5-Gänge-Menü, das in kleinen Gruppen komplett selbst zubereitet wurde, bevor es an der großen Tafel nacheinander serviert und verkostet wurde. Anleitungen waren perfekt geschrieben und somit fiel es auch dem Laien leicht, die Zutaten in der richtigen Reihenfolge zu bearbeiten. Heraus kamen Köstlichkeiten, die ihresgleichen suchen ;-)

Es wurde gelacht, geschnitten, gehobelt, gewaschen, getrunken, gebacken uvm. Danke an Claus-Peter, der alles so liebevoll vorbereitet hatte! Jeder Teilnehmer konnte sogar alle Rezepte zum Nachkochen mit nach Hause nehmen.

Trotz nicht vorhandenem Feiertag am 01.11. trafen wir uns in Gräfenhausen zu einer Runde Kegeln. Bei einer Runde blieb es natürlich nicht :-)

Nachdem man sich erst einmal durch die Speisekarte gekegelt hatte, war der Magen voll genug, um alles direkt wieder abzutrainieren. Dazu standen zwei super Kegelbahnen zur Verfügung, die wir für uns hatten. Bei abwechslungsreichen Spielen mit- und gegeneinander kam der Spaß nicht zu kurz und es traten ungeahnte Talente zum Vorschein. In einer kurzen Pause gab uns Samuel einen kurzen Input zum Thema „Lasten trägt Man(n) nicht allein“, berichtete aus seinem Leben und wie Gott ihn durch Vieles getragen hat. Gleichzeitig wurden alle ermutigt, die gemeinsamen Männerzeiten zu nutzen, um in Gesprächen auch einmal tiefer zu graben und füreinander zu beten.

Ein sehr geselliger Abend ging zu Ende und schreit nach einer Wiederholung.